Boden pH-Wert selbst bestimmen

Die Beschaffenheit vom Boden im Garten spielt eine wichtige Rolle, denn dieser ist die Grundlage für ein gesundes Wachstum von Bäumen und Pflanzen. Dabei sollte nicht nur für eine optimale Pflege der Pflanzen gesorgt werden, sondern auch darauf geachtet werden, dass der Boden ausreichend Nährstoffe zur Verfügung stellt. Ein besonders wichtiger Punkt ist dabei der pH-Wert im Boden, der durchaus das Wachstum beeinträchtigen kann, wenn er nicht stimmig ist. Damit genau das nicht passiert, lässt sich der pH-Wert im Boden ganz einfach messen.

Verschiedene Möglichkeiten für ein pH-Wert Messverfahren

Sobald der pH-Wert im Boden nicht mehr stimmt, wird nicht nur die Nährstoffaufnahme der Pflanzen deutlich reduziert, auch das Wachstum wird wesentlich beeinträchtigt. Das bedeutet, der pH-Wert gibt Auskunft darüber, wie die Nährstoffversorgung der Pflanzen aussieht. Nicht immer liegt es daran, dass die Pflanzen nicht vernünftig gepflegt worden sind, sprich sie wurden nicht zurückgeschnitten oder nicht gegossen. Oftmals liegt es einfach daran, dass eine Unterversorgung vorhanden ist. Um das herauszufinden, gibt es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten: PH Wert Bodentester Teststreifen und Messgeräte vorgestellt

Bodentester

Wer nicht unbedingt eine Laboranalyse durchführen lassen möchte, kann auch einen Bodentester zu Hilfe nehmen. Diesen gibt es beispielsweise in einem Baumarkt zu kaufen und ermöglicht es, den pH-Wert einfach und schnell zu ermitteln. Um einen genauen Wert zu ermitteln, sollten Sie in jedem Fall Erde nehmen, die ungefähr 10 Zentimeter tief im Boden liegt. Diese wird einfach in einen Eimer gegeben und zerbröselt, damit sich darin keine größeren Stücke mehr befinden und die Messung beeinträchtigen. Nun wird der Bodentester hineingesteckt, um die Werte ermitteln zu können. Die meisten elektronischen Geräte verfügen dazu über ein praktisches Display, welche gleich verschiedene Werte anzeigt.

Bodentester Angebote

Laboranalyse

Die Alternative zum manuellen oder digitalen Bodentester ist ohne Frage die Laboranalyse, die nicht selber durchgeführt werden kann. In der Riegel findet diese laborgeschützte Bodenanalyse beispielsweise durch Wertstoffhöfe, Forschungsinstitute oder Landwirtschaftskammern statt, wo neben Experten auch die notwendige Ausrüstung vorhanden ist. Allerdings ist dieser Laboranalyse meist nicht kostenlos, sodass es eine Überlegung wert ist, mit einem Bodentester diese Analyse doch selber durchzuführen.

Produkte:

PH Wert Bodentester Teststreifen und Messgeräte vorgestellt

Die Regulierung vom pH-Wert

Der pH-Wert für den Boden kann sehr unterschiedlich sein und richtet sich im Grunde genommen danach, welche Pflanzen dort gepflanzt worden sind. Während beispielsweise ein leichter Boden einen sehr niedrigen pH-Wert benötigt, der zwischen fünf und sechs liegt, ist bei schweren Böden hingegen ein Wert von 5,5 bis 7,5 erforderlich. Sollte der Boden diesen Werten nicht entsprechen, lässt er sich verhältnismäßig leicht sowohl nach oben als auch nach unten beeinflussen und korrigieren.

Wenn es darum geht den pH-Wert zu erhöhen oder zu reduzieren, wird auch von einer Kalkung gesprochen. Dabei wird unterschieden zwischen einer Erhaltungskalkung und einer Gesundungskalkung. Wenn also der pH-Wert konstant gehalten werden soll, kommt in der Regel eine Erhaltungskalkung zum Einsatz. Sollte der pH-Wert allerdings gesteigert werden, kommt ein gesundender Kalb zum Einsatz. Kurz gesagt, bei einem schweren Boden eignet sich am besten Löschkalk, während bei einem leichten Boden eher Converter Kalk zum Einsatz kommt.

PH-Wert messen und den Boden anpassen

Der pH-Wert sollte in jedem Fall stimmig mit der Bodenbeschaffenheit sein, denn sonst wird sich das negativ auf das Wachstum der Pflanzen auswirken. Dabei wird von einem neutralen Boden gesprochen, wenn der pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5 liegt. Ein saurer Boden hingegen weist einen Wert von unter 6,5 und ein alkalischer Boden von 7,5 und höher auf.

Grundsätzlich ist hierbei zu wissen, welches Pflanzen welchen pH-Wert benötigen, um ausreichend wachsen und gedeihen zu können. Stellen Sie fest, dass der pH-Wert im Boden viel zu hoch ist, lässt sich Nadelkompost oder Torf in den Boden mit einarbeiten, um den pH-Wert zu senken. Bei einem zu niedrigen Wert hingegen, kann Kalk dem Boden zugeführt werden, um eine vernünftige Versorgung zu gewährleisten.

Schreibe einen Kommentar