Kaminofen:Die wichtigsten Tipps für die Anschaffung

Nichts sorgt für so eine gemütliche Wärme und heimelige Atmosphäre wie ein Kaminofen.Schwedenöfen liegen voll im Trend, was kein Wunder ist. Sie können mit Holz umweltfreundlich betrieben werden und bieten sich als zusätzliche Wärmequelle zur Zentralheizung an.Für den Kaminofen ist ein Anschluss an den Schornstein nötig. Damit die größte Sicherheit gegeben ist, sollte die Brennkammer vom Ofen immer fest verschlossen sein.

Kaminöfen verbreiten eine gemütliche Atmosphäre

Knisternde Flammen im Ofen sorgen für kuschelige Wärme und ein gemütliches Flair. Das kann keine andere Heizart erreichen. Der Kaminofen ist perfekt für den Feierabend, für gute Gespräche in Gesellschaft mit einem Glas Wein oder auch einfach mit einem guten Buch den Abend ausklingen lassen. Dabei können moderne Kaminöfen Wirkungsgrade von 80 % erreichen. Sie strahlen den größten Teil der wärmenden Energie in den Raum ab. Dabei kommen Pellets, Kaminholz oder Holzbriketts zum Einsatz. Die Verbrennung im Kaminofen ist umso effektiver, desto heller die Asche ist.

Tipps zum Heizkosten sparen

Voraussetzungen für den Kaminofen

Der erste Schritt wäre sich beim Kaminkehrer zu erkundigen, ob der Kaminofen eingebaut werden kann. Ein Schwedenofen braucht einen Anschluss über ein Ofenrohr an den Schornstein, da er einen eigenen Abzug benötigt.

Der Ofen wird immer an einer Wand aufgestellt. Alternativ steht er in einer geeigneten Ecke. Hinter dem Kaminofen dürfen keine elektrischen Kabel verlegt sein. Der Boden muss unter dem Kamin und im umliegenden Bereich aus feuerfestem Material sein.

Mit einer ausreichend großen Metalplatte, die unter den Ofen gelegt wird, kann schon ein ganzes Stück Sicherheit erreicht werden. Alle brennbaren Gegenstände, egal ob Teppiche oder Möbel, müssen sich ausreichend weit weg vom Ofen befinden.

Hat das Haus eine Belüftungsanlage, ist es nicht möglich einen Kaminofen aufzustellen. Auch eignet er sich nicht für sehr kleine Räume. Die Quadratmeterzahl im Raum sollte mindestens 12 qm betragen. Für den Einbau braucht es eine Genehmigung. Vom Kaminkehrer werden der Schornstein und auch der Ofen jedes Jahr auf Funktionalität geprüft.

Schreiben Sie einen Kommentar