Stiftung Warentest :Testsieger Bördy XL bei den Bewässerungssysteme

Bördy XL ist der Testsieger im Stiftung Warentest Test für Bewässerungssysteme. Das Gesamt-Urteil von 1,6 beförderte den sympathischen Bewässerungshelfer Bördy auf Platz Eins. Damit hebt er sich mit deutlichem Vorsprung von den Mitbewerbern ab. Der Test wurde in der Gruppe „Bewässerungssysteme mit kleinem Tank für Zimmerpflanzen“ durchgeführt. Gegenüber aufwendigeren Systemen musste sich Bördy im Vergleich nicht verstecken. Darin waren sich die Tester der bekannten Verbraucherorganisation einig und gaben das in der Sommerausgabe 06/2017 bekannt.

Viele Punkte getestet

Die Prüfer haben in einem ausgiebigen Belastungstest insgesamt 16 Produkte geprüft. Dazu gehören Bewässerung, Handhabung, Haltbarkeit und Sicherheit. Bördy konnte in allen Testkategorien mit sehr gut bis gut abschneiden. Dabei liegt eine hohe nutzerfreundliche Designqualität vor. Bördy ist unkompliziert in der Handhabung. Ein konischer Tonkegel, der einfach die Pflanzerde gesteckt wird.

Das fiel den Prüfern positiv auf, genauso wie die Zuverlässigkeit. Der charmante Helfer hat für neun bis elf Tage die Pflanzen mit Wasser versorgt. Dafür wurde die Abwesenheit der Tester simuliert. Bördy XL misst 29 Zentimeter Höhe und kann 620 ml Wasser in seinem Körper speichern.

Den niedlichen Vogel gibt es im Sortiment als Bördy S mit 90 ml und als Bördy M mit 220 ml Fassungsvermögen für kleinere Pflanzen. Dabei machen die kleinen Vögel im Design richtig Spaß. Im Sortiment des Herstellers Scheurich gibt es weitere attraktive Wasserspeicher.

Fazit

Wer in den Urlaub fahren möchte, hat oft das Problem, dass die Pflanzen nicht gegossen werden in der Zeit. Nicht jeder hat Nachbarn, Freunde oder Verwandte, die er fragen kann, ob der Gießdienst in der Zeit übernommen wird.

Dank der niedlichen Vögel kann jeder Pflanzenfreund jetzt beruhigt in den Urlaub fahren. Die kleinen niedlichen Wasserspeicher versorgen die Pflanzen in der Abwesenheit zuverlässig für neun bis elf Tage.

Je nach Pflanzengröße gibt es verschieden große Wasserspeicher. So lässt sich für jede Pflanze die passende Wassermenge bevorraten. Quelle: Scheurich

Auch das könnte Sie interessieren !

Schreiben Sie einen Kommentar