Pastinaken

Die Hammel- und Hirschmöhren, besser bekannt als Pastinaken, sind ursprünglich ein traditionelles Gemüse, das in Deutschland zum großen Teil von den Kartoffeln abgelöst wurde. In den USA, Skandinavien, Fankreich und England werden sie immer noch gerne gegessen, denn dort sind sie eine Delikatesse. Daher werden sie in diesen Ländern bevorugt in Kulturen angebaut. Während viele Nahrungsmittel es gar nicht mögen, wenn sie Frost abbekommen, ist das bei Pastinaken anders. Sie sind generell sehr lecker, doch wenn sie frösteln, werden sie süßer und milder. Erst dann sind sie in der Lage ihr volles Aroma zu entfalten. Daher werden sie generell auch in der Zeit von November bis April geerntet. Grundsätzlich kann der Geschmack des Petersilienwurzelähnlichen Gemüses als nussig und würzig beschrieben werden.

Vitamine & Co der Pastinaken

Pastinaken sind reich an Kohlenhydrate (Zucker, Stärke und Pektin), aber auch an Ballaststoffen, die die Darmflora im Gleichgewicht halten. Pro 100 g sind 18 mg Vitamin C enthalten, wobei auch die ätherische Öle nicht zu verachten sind, denn sie wirken antibakteriell auf den Körper.

Verwendung in der Küche

Mit Pastinaken lässt sich eine Menge machen. Die Zubereitung ist denkbar einfach, denn überall, wo sonst Möhren oder Kartoffeln zum Einsatz kommen, können Pastinaken eingesetzt werden. Sie können genauso gut aber auch gebraten, gedünstet oder für einen leckeren Auflauf genutzt werden.

Einkauf/Lagerung

Bei Pastinaken gilt, dass umso kleiner sie sind, desto besser schmecken sie. Die großen Ausgaben haben die Eigenschaft, dass sie beim Kochen gerne holzig werden. Beim Einkauf sollte außerdem darauf geachtet werden, dass das Äußere nicht runzelig ist und die Schale keine Druckstellen oder andere „Beschädigungen“ aufweist. Das Grün der Pastinaken sollte außerdem immer sehr frisch sein. Ist dies nicht der Fall, sollten sie lieber im Supermarkt belassen werden. Haben sie es nach Hause geschafft, so können sie 2 bis 4 Wochen gelagert werden, sofern sie im Gemüsefach des Kühlschranks liegen. Wichtig ist, dass sie kühl und trocken aufbewahrt werden.

Auch das könnte Sie interessieren !

Schreiben Sie einen Kommentar